Instandsetzung alter Holzkonstruktionen und Balkenköpfe

Die Individualität denkmalgeschützter Bauwerke erlaubt bei der Erhaltung keine Standardlösungen. Hölzerne Tragkonstruktionen, Bauablauf und Einwirkungen über die Bauteillebensdauer sind stets zu beachten. Zudem sind die Aufgaben, bei der Erhaltung bzw. auch einer energetischen Sanierung eines speziellen Bauwerks, äußerst vielfältig. Sie beinhalten die Bauwerksdiagnose, die Instandsetzungsplanung (auch unter Berücksichtigung aktueller Normen und der rechtlichen Situation), die denkmalgerechte Produktauswahl, die Ausführung und die Qualitätssicherung.

Die Reparatur schadhafter Holzbalken ist so ausführen, dass die Beschädigung angrenzender Bauteile möglichst gering gehalten wird.

Wichtig ist ebenfalls, die Ursache für den vorliegenden Schaden zu beseitigen. Somit sind flankierende Maßnahmen zur Reduzierung der Feuchtebelastung, insbesondere die Trockenlegung oder Abdichtung durchfeuchteter Wandbereiche und die Abdichtung defekter Abflussrohre durchzuführen.